Insgeheim

 

(Text: Julia Geiersberg)

 

Insgeheim ersehne ich in einer Sekunde

Einen Kuss von Deinem Munde

Welcher mich lässt im Grunde

Versinken für eine Stunde.

 

Insgeheim erfühle ich in einer Minute

den Tropfen Leidenschaft in Deinem Blute

Welchen ich Dir halte stets zu Gute

In jeder blutenden Minute.

 

Insgeheim erträume ich das Jahr

In welchem Träume werden wahr

welche offenbaren dass wir uns so nah

wie jeder Moment im ganzen Jahr.

 

Ganz offen erwähne ich die Zeit,

In der Ärger, Hass und Einsamkeit,

zu spüren sind, wo weit und breit,

kaum einer nimmt sich Zeit.