Kranken-Bericht

 

Text: Julia Geiersberg

 

Meine Seele ist erkältet, Übelkeit,

und Unbehagen schlägt sich nieder

auf meinem Gemüt, die Zeit,

hat mir wieder und wieder

 

die Notwendigkeit von Veränderung

aufgezeigt, doch meine mir

innewohnende Verschlenderung

hat eine Blühphase erlebt, in voller Manier.

 

Nun gilt`s sich selbst warm zu halten

viel zu träumen

innen und außen umgestalten

mal wieder aufzuräumen.

 

Es hat sich so viel angestaut

ob`s traurig ausfällt, ist schwer zu sagen,

denn nur wer sich wirklich eingesaut,

kann Sauberkeit sehr gut ertragen.

 

Bin schon froh, dass ich nicht froh bin,

weil ich mich einfach nicht danach fühle

wenngleich ich Fröhlichkeit schenke viel Sinn,

passiert es, dass ich mich mal verkühle.