Wie es ist

(Text: Julia Geiersberg)

 

Eine Erregung breitet sich in meiner
Seele aus, sie schlägt Wellen
Und überschäumt in immer feiner
Werdenden Wogen alle Himmel und Höllen.

 

Und es klingt in meinem Ohr weich
Die Glocke der Erkenntnis
In meinem Seelenteich
Klafft ein erschreckender Riss.

 

Während das Wasser neue Wege
Zu seinem Eigen erklärt
Ist ganz, meine Seele, die rege,
sich nicht ums Fließen schert.